Accueil

 

Eine freundliche kleine Großmutter, übrigens jüdisch.

MELMAN Charles
Date publication : 07/02/2020
Dossier : Traduction éditoriaux
Sous dossier : En allemand

 

Eine freundliche kleine Großmutter, übrigens jüdisch.

Es war einmal, in einem Wohnhaus im XI. Bezirk, eine kleine freundliche Oma; geschätzt wegen ihrer Rolle als Leiterin einer Kinderkrippe, für die sie als Ärztin qualifiziert war, geliebt wegen ihrer Hilfsbereitschaft, auch wenn sie manchmal Objekt von rassistischen Beleidigungen wurde. 

Bescheuerte, wie immer

Was war das Judentum für sie? Ein friedlicher Glaube, eine Quelle von Kummer und Alpträumen durch die Erinnerung, das Gefühl von Schuld anderen gegenüber, Sorgen über den Staat Israel und auch die Feste …

Der Typ, der mitten in der Nacht bei ihr eingedrungen ist, von zu vielen Drogen zugekifft, gekommen um Satan auszutreiben, warf sie aus dem Fenster - um dann nach Hilfe für die zu rufen, die Selbstmord begangen hätte, wie er schrie.  

Die Experten schlossen auf eine vorübergehende Minderung der Urteilskraft und der Richter, bekannt für die seinige, ersparte ihm den Prozess, indem er ihn in ein psychiatrisches Krankenhaus einwies. Es scheint, dass es ihm da, nüchtern geworden, gut geht, und es war schwer zu verstehen, warum er dableiben sollte, allerdings musste er auf die Entscheidung des Berufungsgerichts warten, ob er verurteilt würde.

Da haben wir einealltägliche Geschichte, die erzählt, dass der Mörder das unschuldige Opfer einer zufälligen Aufhebung der Hemmungen eines mörderischen Rassismus ist, von dem er freigesprochen wird.

Auf Wiedersehn, liebe Sarah Halimi. Sie war schuldig dafür, dass sie geboren wurde.

Ch. Melman
22. Januar 2020
 
 
Traduction faite par Johanna Vennemann

Espace personnel